Lade Inhalte...

Innenpolitik

Beschimpfungen und Häme nach Schwächeanfall

Von Barbara Eidenberger  15. Oktober 2021 00:04 Uhr

WIEN/LINZ. Dass die SPÖ-Abgeordnete Eva-Maria Holzleitner am Dienstag im Parlament einen Schwächeanfall erlitt, wurde in den Gruppen der neu gewählten Partei MFG in den sozialen Medien mit großer Häme kommentiert.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Und auch die Ursache machten die MFG-User rasch aus: die Covid-Impfung. Nicht nur wurde vermutet, sie habe eine Impfnebenwirkung erlitten, zudem wurde Holzleitner übel beschimpft. Unter anderem als "geimpfte Impfpropagandistin". Auf Twitter meldete sich die Grünen-Abgeordnete Barbara Neßler zu Wort und nannte die Kommentare und Vermutungen "letztklassig". Holzleitner selbst erklärte noch am Dienstag, es gehe ihr wieder gut, und bedankte sich auch für die Hilfe, die viele Kollegen leisteten.