Lade Inhalte...

Innenpolitik

Strache übt Kritik an geplanter Soros-Universität

05. Dezember 2018

Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ)

WIEN. FP-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache kritisierte am Dienstag die Übersiedelung der Central European University (CEU) nach Wien.

Diese vom aus Ungarn gebürtigen US-Milliardär George Soros gegründete Einrichtung sei eine "Wanderuniversität" ohne entsprechenden Referenzcampus, sagte Strache.

Schon zuvor hatte der geschäftsführende Wiener FP-Chef Johann Gudenus erklärt, dass er die Uni mit einem kritischen Auge sehe.

Die CEU übersiedelt ab dem kommenden Studienjahr nach Wien. Soros und die CEU waren von der ungarischen Regierung massiv angefeindet worden. Es dürfen keine US-Diploma mehr in Ungarn ausgestellt werden, weshalb ein Teil der Uni nun nach Wien übersiedelt.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (VP) sprach im Gegensatz zu Strache von einer "positiven Bereicherung" für Wien. Ab dem kommenden Studienjahr werden 700 Studierende der CEU in der Bundeshauptstadt erwartet.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innenpolitik

20  Kommentare expand_more 20  Kommentare expand_less