Lade Inhalte...

Innenpolitik

3G und 2G: Nachtgastronomen erwägen Klage wegen Ungleichbehandlung

Von Jasmin Bürger  21. Juli 2021 14:22 Uhr

In der Nachtgastronomie wird ein 2G-Nachweis erforderlich sein.

WIEN/LINZ. Während in Clubs und Diskotheken ab morgen, Donnerstag nur noch Zutritt bekommt, wer gegen Corona geimpft ist oder einen negativen PCR-Test vorweisen kann (2 G-Regel), gilt für Zeltfeste weiterhin die 3 G-Regel. Dort wird auch ein Genesenennachweis oder ein aktueller Antigen-Test akzeptiert.

Diese Klarstellung hat das Gesundheitsministerium am Mittwoch getroffen – und damit den Ärger der Nachtgastronomie-Branche auf sich gezogen. Die nun „rechtliche Schritte“ erwägt, wie der Sprecher des Verbands österreichischer Nachtgastronomen, Stefan Ratzenberger, im OÖNachrichten-Gespräch ankündigt. Es sei „absolut unverständlich“, dass hier nicht die gleichen Regeln gelten, sagt Ratzenberger. Zwar habe man „volles Verständnis“, dass man keine vierte Welle riskieren dürfe, aber eine derartige Ungleichbehandlung sei nicht nachvollziehbar.

Ratzenberger kündigt an, kommenden Samstag über ein rechtliches Vorgehen  - möglich wäre ein Individualantrag beim Verfassungsgerichtshof oder Klage bei einem Oberlandesgericht, wie er erklärt – entscheiden zu wollen. Abhängig machen will die Nachtgastro-Branche die Entscheidung auch von einer Großveranstaltung in Oberösterreich: Das Hollerbergfest in Auberg beginnt am Freitag unter 3 G-Regeln. „Wir werden das genau beobachten, wenn da tausende Menschen zusammenkommen“, sagt Ratzenberger, der auch andere Zeltfeste beobachten will.

Mehr dazu und zu den ab morgen geltenden Regelungen morgen auf nachrichten.at und in der Printausgabe der OÖNachrichten.

Artikel von

Jasmin Bürger

Redakteurin Innenpolitik

Jasmin Bürger
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innenpolitik

69  Kommentare expand_more 69  Kommentare expand_less