Lade Inhalte...

Außenpolitik

Zwei CDU-Minister verzichten auf Mandat

11. Oktober 2021 00:04 Uhr

Zwei CDU-Minister verzichten auf Mandat
Kramp-Karrenbauer tritt zur Seite.

BERLIN. In der deutschen CDU hat nach der krachenden Niederlage bei der Bundestagswahl das Aufräumen begonnen.

Mit Annegret Kramp-Karrenbauer und Peter Altmaier verzichten zwei aktuelle Bundesminister auf ihr Bundestagsmandat – zugunsten von zwei Nachwuchshoffnungen.

"Nach einer solchen Niederlage muss es für die CDU Konsequenzen und Erneuerung geben", sagte Wirtschaftsminister Altmaier. "Das war mir schon am Wahlabend klar. Und dass jeder bei sich selbst anfangen muss." Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer, die kurze Zeit auch CDU-Vorsitzende war, und er hätten mit gutem Beispiel vorangehen wollen, "setzen aber niemand unter Druck".

Der prominente CDU-Politiker Friedrich Merz äußerte unterdessen scharfe Kritik am Verhalten der Schwesterpartei CSU während des Wahlkampfes: "2021 markiert einen Tiefpunkt unserer Zusammenarbeit und unseres Umgangs miteinander", schrieb er in seinem Newsletter. Was die CSU im Wahlkampf gemacht habe, "war stillos, respektlos und rüpelhaft".

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less