Lade Inhalte...

Außenpolitik

Wladimir Putin ordnet arbeitsfreie Tage an

Von OÖN   21. Oktober 2021 00:04 Uhr

Wladimir Putin ordnet arbeitsfreie Tage an
Staatschef Wladimir Putin

MOSKAU. Corona-Lage gerät immer mehr außer Kontrolle

In Russland gerät die Corona-Lage zusehends außer Kontrolle. Staatschef Wladimir Putin ordnete aufgrund der stark steigenden Infektionszahlen nun eine arbeitsfreie Woche an. Bei einer live im Staats-TV übertragenen Videoschaltung stimmte er gestern einem entsprechenden Vorschlag von Vize-Regierungschefin Tatjana Golikowa zu. Vom 30. Oktober bis zum 7. November sollen demnach Arbeitnehmer im ganzen Land zu Hause bleiben, ihren Lohn aber weitergezahlt bekommen.

Regionen, in denen die Lage besonders schlimm ist, können den arbeitsfreien Zeitraum sogar noch ausweiten. Mit arbeitsfreien Tagen hatte Putin bereits zu Beginn der Pandemie versucht, die Corona-Situation in den Griff zu bekommen. Besonders aus der Wirtschaft kam Kritik, dass die Krise auf ihrem Rücken ausgetragen werde.

Gestern wies die Statistik 1028 Corona-Tote in 24 Stunden aus – so viele wie noch nie an einem Tag. Registriert wurden zudem mehr als 34.000 Neuinfektionen. Geimpft ist erst ein Drittel der Russen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less