Lade Inhalte...

Außenpolitik

US-Präsident: "Onkel Joe" fühlt sich nicht zu alt

Von nachrichten.at   26. April 2019

US-Präsident: "Onkel Joe" fühlt sich nicht zu alt
Joe Biden bewirbt sich.

WASHINGTON. "Onkel Joe" will es nochmal wissen: Der frühere US-Vizepräsident Joe Biden bewirbt sich um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten.

Es ist sein dritter Anlauf auf das höchste Staatsamt. Die vielfach gestellte Frage, ob er mit seinen 76 Jahren dafür nicht zu alt sei, hatte Biden im Vorfeld zwar als "legitim" bezeichnet. Doch traut er sich noch die Kraft für den Wahlkampf und das Amt zu. Für seine Bewerbung lieferte Biden gestern eine eindeutige Begründung: Donald Trump. In einem Webvideo nannte er den Präsidenten eine "Bedrohung" für die Grundwerte der USA. Sollte Trump acht Jahre regieren, "wird er für immer und grundlegend den Charakter dieser Nation verändern. Ich kann nicht daneben stehen und das geschehen lassen."

Experten sehen in dem Ex-Stellvertreter von Barack Obama und langjährigen Senator den chancenreichsten Trump-Herausforderer im demokratischen Feld mit nun schon 20 Anwärtern.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Außenpolitik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less

Meistgelesene Artikel