Lade Inhalte...

Außenpolitik

SPD will Koalition nur mit Angela Merkel fortsetzen

13. Februar 2020 00:04 Uhr

SPD will Koalition nur mit Angela Merkel fortsetzen
Die SPD besteht auf einer Bundeskanzlerin Angela Merkel.

BERLIN. Inmitten der Führungskrise der deutschen Regierungspartei CDU erhebt nun auch der Koalitionspartner SPD eine weitreichende Forderung.

Generalsekretär Lars Klingbeil betonte gestern, dass die Sozialdemokraten die Große Koalition nur unter Kanzlerin Angela Merkel fortsetzen würden. Das heißt: Wer auch immer neuer CDU-Chef wird – Hoffnung auf eine baldige Übernahme des Kanzleramtes kann er oder sie sich nicht machen.

"Mit Angela Merkel sind wir in diese Koalition gegangen. Und mit ihr werden wir auch aus dieser Koalition wieder herausgehen – regulär zum nächsten Wahltermin", sagte Klingbeil. "Mir ist kein anderer Wahltermin bekannt." Der Führungswechsel bei der CDU sei kein Problem "für die verlässliche Zusammenarbeit in der Großen Koalition". "Das haben wir in der SPD auch erlebt – und trotzdem haben wir gut weiterregiert", sagte Klingbeil mit Blick auf den jüngsten Führungswechsel bei der SPD.

Spahn kommt aus der Deckung

Einer der Favoriten auf den CDU-Parteivorsitz, Gesundheitsminister Jens Spahn, hat sich gestern aus der Deckung gewagt: Er habe "immer gesagt" und dies in der vergangenen Zeit auch dokumentiert, "dass ich bereit bin, Verantwortung zu übernehmen", sagte Spahn am Rande einer Sitzung in Berlin.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Außenpolitik

36  Kommentare expand_more 36  Kommentare expand_less