Lade Inhalte...

Außenpolitik

Schottlands Regierungschefin geht auf Konfrontationskurs mit London

10. Mai 2021 00:04 Uhr

Der Wahlsieg der "Scottish National Party" (SNP) befeuert das Thema Unabhängigkeit.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Es ist ein Rekord, allerdings mit einem kleinen Wermutstropfen: Beim vierten Wahlsieg in 14 Jahren hat die "Scottish National Party" (SNP) bei der Wahl zum Regionalparlament in Edinburgh 64 Sitze erreicht. Ein Mandat mehr hätte die Absolute bedeutet. Ministerpräsidentin Nicola Sturgeon feierte den Sieg dennoch als "historisch" und unterstrich, dass sich die Wähler damit für ein erneutes Referendum über die Unabhängigkeit ausgesprochen hätten.