Lade Inhalte...

Außenpolitik

Richterin kassierte von Trump beschlossene Ölbohrrechte ein

Von nachrichten.at/apa   30. März 2019

Die Republikaner proben den Aufstand gegen ihren Präsidenten
Donald Trump

WASHINGTON / ANCHORAGE. Eine US-Bundesrichterin hat die von US-Präsident Donald Trump verfügte Ausweitung der für Öl- und Gassuche zulässigen Gebiete in der Arktis und im Atlantik einkassiert.

Trumps Versuch, die von seinem Vorgänger Barack Obama eingerichteten Schutzzonen aufzuheben, seien ungesetzlich, urteilte die Richterin Sharon Gleason aus Alaska.

Damit dürfen in der arktischen Tschuktschensee, der Beautfortsee im Nordpolarmeer und in einem breiten Streifen vor der US-Ostküste keine Ölprospektionen (Aufsuchung) vorgenommen werden. Dem Urteil zufolge durfte Obama zwar nach dem Gesetz zum Vorküstengebiet (Outer Continental Shelf Lands Act) die Schutzgebiete ausweiten. Eine Verkleinerung muss jedoch vom Kongress beschlossen werden.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Außenpolitik

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less