Lade Inhalte...

Außenpolitik

Putin: "Russland ist ein friedliebender Staat"

Von OÖN   09. Dezember 2021 00:04 Uhr

Wladimir Putin

SOTSCHI. Der Videogipfel mit US-Präsident war "konstruktiv".

Nach Wochen internationaler Aufregung um einen möglichen russischen Überfall auf die Ukraine hat sich Kremlchef Wladimir Putin nach seinem Gipfel mit US-Präsident Joe Biden persönlich zu den Vorwürfen geäußert. Russland sei ein "friedliebender Staat", sagte Putin gestern in Sotschi. Es sei daher eine "provozierende Frage", ob Russland die Ukraine überfallen werde.

Bei dem Videogipfel am Dienstag hatte Biden laut US-Angaben Putin eindringlich vor einer russischen Invasion in der Ukraine gewarnt. Putin bekräftigte nach dem Gespräch mit Biden, dass er darauf hoffe, dass Russlands Sicherheitsbedürfnisse im Westen ernst genommen würden . Er hatte zuvor ein Ende der NATO-Osterweiterung gefordert.

Seine Verhandlungen mit Biden bezeichnete Putin als "offen, sachlich und konstruktiv" – mit der Möglichkeit einer Fortsetzung des Dialogs. Bei dem etwa zweistündigen Videotelefonat ging es auch um die laufenden Gespräche über eine neue nukleare Abrüstungsinitiative der beiden Atommächte sowie um das iranische Atomprogramm.

2  Kommentare 2  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung