Lade Inhalte...

Außenpolitik

Netanyahu will Ort auf den Golanhöhen nach Trump benennen

23. April 2019

TEL AVIV. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu möchte aus Dankbarkeit einer Kommune auf den Golanhöhen den Namen Trump geben.

Damit solle dem US-Präsidenten für seine "historische Entscheidung" gedankt werden, sagte der israelische Regierungschef in einer Videobotschaft am Dienstag. Israel hat die ursprünglich syrischen Golanhöhen 1967 erobert und das Gebiet später annektiert.

International wurde der Gebietsanspruch nicht anerkannt. Aus diesem Konsens scherte Trump vergangenen Monat aus, indem er die Souveränität Israels über den strategisch wichtigen Landstrich anerkannte. Netanyahu kündigte an, er wolle eine Resolution in der Regierung einbringen, in der gefordert wird, "eine neue Kommune auf den Golanhöhen nach dem Präsidenten Donald J. Trump zu benennen".

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Außenpolitik

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less