Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


Kyrsten Sinema – eine Partei für sich selbst

Von Thomas Spang,  10. Dezember 2022 00:05 Uhr
Kyrsten Sinema – eine Partei für sich selbst
Sinema weiß aufzufallen. Bild: AFP/Moneymaker

Die Demokratin gibt ihre Parteimitgliedschaft ab und wird Arizona als Unabhängige im Kongress vertreten.

Die "Prada-Sozialistin" aus Arizona versteht wie keine Zweite im Senat, Aufmerksamkeit zu erzeugen. Nicht nur mit ihren modischen Brillen, ihrer Vorliebe für grelle Farben oder der ausgefallenen Garderobe. Kyrsten Sinema katapultierte sich seit ihrer Wahl 2018 ein ums andere Mal als Quälgeist der Fraktion in die Schlagzeilen. In den vergangenen beiden Jahren nutzte sie im Tandem mit Joe Manchin die Patt-Situation im Senat, um die Agenda der Demokraten zu bestimmen.