Lade Inhalte...

Außenpolitik

Kim: Flugblätter Südkoreas als Corona-Auslöser

Von OÖN   12. August 2022 00:04 Uhr

Kim: Flugblätter Südkoreas als Corona-Auslöser
Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un

PJÖNGJANG. Drei Monate nach der erstmaligen Bestätigung eines Corona-Ausbruchs im Land hat Nordkorea eigenen Angaben zufolge das Virus besiegt.

Machthaber Kim Jong-un habe feierlich den Sieg im Kampf um die Ausrottung des "neuen Coronavirus" erklärt, berichteten die staatlich kontrollierten Medien. Kims Schwester erklärte, der Ausbruch der Seuche sei auf Feinde in Südkorea zurückzuführen, die mit Flugblättern das Virus eingeschleppt hätten.

Der Diktator habe die Aufhebung der Schutzmaßnahmen angeordnet, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur KCNA. Die Kampagne gegen das Virus sei abgeschlossen, doch müsse Nordkorea weiter wachsam sein und die Grenzgebiete überwachen.

Südkorea wies die Vorwürfe, das Virus mit Flugblättern eingeschleppt zu haben, zurück. "Wir bedauern zutiefst, dass Nordkorea wiederholt unbegründete Behauptungen aufgestellt und sehr respektlose und bedrohliche Äußerungen gemacht hat", hieß es.

0  Kommentare 0  Kommentare