Lade Inhalte...

Außenpolitik

Italiens Ex-Premier Conte plant die Neugründung der Fünf Sterne

03. April 2021 00:04 Uhr

Italiens Ex-Premier Conte plant die Neugründung der Fünf Sterne
Conte ist noch immer beliebt.

ROM. Der Rechtsprofessor will "mehr Wohlstand und weniger Ungerechtigkeiten".

Italiens Ex-Regierungschef Giuseppe Conte will knapp drei Monate nach dem Zerfall seines Regierungsbündnisses die Fünf-Sterne-Bewegung neu gründen.

Er habe sich auf Drängen vieler, darunter vor allem Parteigründer Beppe Grillo, dazu entschieden, diese Aufgabe zu wagen, sagte der 56-Jährige. "Diese Herausforderung besteht aus einer sehr präzisen Idee: die Fünf-Sterne-Bewegung neu zu gründen."

Der parteilose Ex-Chef des im Jänner zerfallenen Mitte-Links-Bündnisses hat nach eigenen Angaben in den vergangenen Wochen Vorschläge ausgearbeitet und will nach Ostern bei mehreren Treffen weitere Ideen sammeln. Der Professor für Privatrecht will unter anderem eine Charta mit Werten und Grundsätzen erstellen, die künftigen Anhängern die Identität der Anti-Establishment-Partei verdeutlicht.

"Die Neugründung der Fünf-Sterne-Bewegung ist nicht einfach ein Re-Styling oder politisches Marketing, sondern eine mutige Arbeit an der Regeneration der Bewegung", sagte der ehemalige Ministerpräsident bei einem Onlinetreffen mit dem Fünf-Sterne-Gremium. Es sei wichtig, für ein "neues Entwicklungsmodell" zu arbeiten, das effektive Bedingungen für einen gerechten und nachhaltigen Wohlstand und den Abbau vieler Ungleichheiten schaffe. Ungeklärt ist indes die Besetzung der Parteispitze, für die neben Conte weitere Kandidaten gehandelt werden.

Kandidatur im Herbst?

Trotz des Sturzes seiner Regierung zählt der bisher parteilose Conte laut Umfragen immer noch zu den populärsten Persönlichkeiten Italiens. Der Süditaliener musste zurücktreten, nachdem sich der Juniorpartner Italia Viva um Ex-Premier Matteo Renzi aus der Regierungskoalition zurückgezogen hatte. Gerüchte, wonach Conte im Herbst an Nachwahlen zur Besetzung eines freien Sitzes in der Abgeordnetenkammer im Wahlkreis Siena teilnehmen wird, um ins Parlament einzuziehen, wurden bisher nicht bestätigt. Contes Fans wünschen sich, dass er der Allianz aus Fünf Sternen und Sozialdemokraten (PD), die er als Premier vertrat, auch im Rahmen des neuen Kabinetts unter Mario Draghi den Rücken stärkt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Außenpolitik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less