Lade Inhalte...

Außenpolitik

"Ich habe jetzt Angst vor einem Stellvertreterkrieg in Ex-Jugoslawien"

Von   29. Juli 2021 00:04 Uhr

WIEN. Zeitzeuge und Schriftsteller Ivan Ivanji über die Kunst der Sprache der Weltpolitik

  • Lesedauer etwa 4 Min
"Traurig war ich schon, als mein Land verschwand", erinnert sich Ivan Ivanji. Der Autor zahlreicher historischer Romane und Tito-Dolmetscher analysiert im OÖNachrichten-Interview die Hintergründe des Zerfalls eines Vielvölkerstaates. Vor 30 Jahren nahm der blutige Zerfall Jugoslawiens seinen Lauf. Wäre diese Entwicklung zu verhindern gewesen? Ivan Ivanji: Meiner Meinung nach hatten die Führer der Serben und Kroaten, Slobodan Milosevic und Franjo Tudjman, alles miteinander abgesprochen, um