Lade Inhalte...

Außenpolitik

Hunderte Millionen Soforthilfe für Flutopfer

21. Juli 2021 00:04 Uhr

Hunderte Millionen Soforthilfe für Flutopfer
Merkel und Laschet im Unwettergebiet.

BERLIN. "Nur die Solidarität tröstet", sagte Kanzlerin Angela Merkel.

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel besuchte gestern gemeinsam mit CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet die vom Hochwasser besonders heftig getroffene Stadt Bad Münstereifel in Nordrhein-Westfalen. Dabei versprachen die beiden rasche und vor allem unbürokratische Hilfe.

Bereits heute soll das Kabinett ein Soforthilfe-Paket über 400 Millionen Euro für die Hochwassergebiete in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen beschließen. Finanziert werden soll die Summe je zur Hälfte vom Bund und von den Ländern. Zudem wolle Deutschland Mittel aus dem EU-Solidaritätsfonds beantragen. Bereits in wenigen Tagen sollen die ersten Hilfsgelder an die Betroffenen ausgezahlt werden.

Allmählich zeigt sich nun das wahre Ausmaß der Katastrophe, die laut Armin Laschet "menschengemacht" ist: Die Behörden sprechen bereits von einem Schaden in Höhe von mehr als zwei Milliarden Euro. "Das Einzige, was tröstet, ist die Solidarität der Menschen", sagte die schockierte Kanzlerin Merkel.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Außenpolitik

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less