Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Habeck will Elektroautos als Stromspeicher sehen

Von nachrichten.at/apa, 02. Dezember 2022, 21:16 Uhr
GERMANY-POLITICS-CLIMATE-ENVIRONMENT-ALTERNATIVE-ENERGY
Der deutsche Wirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck Bild: TOBIAS SCHWARZ (AFP)

BERLIN. Der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) will, dass Elektroautos zu potenziellen Stromspeichern werden.

"Wir brauchen batterieelektrische Speicher, die meisten davon werden wir auf der Straße sehen: in Form von Autos, die Energie aufnehmen, zum richtigen Zeitpunkt wieder ins Netz einspeisen und dafür Geld bekommen", sagte Habeck der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Dafür brauche es intelligente Messgeräte, die helfen, den Verbrauch zu steuern, so der Vizekanzler, der auch Klimaschutzminister ist.

"Das nötige Gesetz werden wir noch dieses Jahr in die Ressortabstimmung geben", kündigte Habeck an. "Damit schaffen wir die Voraussetzung für digitale Preissignale im Markt." Das sei auch deswegen nötig, weil der Strombedarf in Deutschland bis 2030 von heute 560 Terawattstunden im Jahr auf dann 750 Terawattstunden steigen werde.

mehr aus Außenpolitik

Selenskyj wechselt Verteidigungsminister aus

Landwirtschaftsminister Totschnig sieht Mercosur-Abkommen kritisch

Mit einer Friedensbotschaft kehrt der Papst zurück

Warum ein Ballon heute noch für die Spionage taugt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

30  Kommentare
30  Kommentare
Aktuelle Meldungen