Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

EU-Topjobs: Macron lässt Unterstützung für von der Leyen offen

Von nachrichten.at/apa, 13. Juni 2024, 22:01 Uhr
bilder_markus
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron Bild: (APA/AFP/LUDOVIC MARIN)

BARI. Kein Nein, aber auch kein Ja: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hält sich weiter bedeckt, ob er die Kandidatur von Ursula von der Leyen für eine zweite Amtszeit als Präsidentin der Europäischen Kommission unterstützt.

Macron sagte Donnerstagabend beim G7-Gipfel in Italien vor Journalisten, man werde über die Besetzung der EU-Spitzenposten jetzt in geordneter Weise sprechen.

Es gehe dabei auch um das Amt des Ratspräsidenten, des EU-Außenbeauftragten, die Kommissionsvizepräsidentenposten sowie die Kandidaten und Kandidatinnen für die Präsidentschaft des Europäischen Parlaments. Die Spitzenposten in der EU werden nach der Europawahl am vergangenen Sonntag neu besetzt. Angesichts des klaren Wahlsiegs des Mitte-Rechts-Bündnisses EVP gilt es als wahrscheinlich, dass die CDU-Politikerin von der Leyen eine zweite Amtszeit als Präsidentin der mächtigen EU-Kommission bekommt.

Für die dafür notwendige Wahl im Europäischen Parlament ist sie allerdings auf die Unterstützung anderer Parteienfamilien wie den Sozialdemokraten und Liberalen angewiesen. Diese dürften im Gegenzug erwarten, andere Spitzenposten besetzen zu dürfen. Am Montagabend wollen die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten bei einem Sondergipfel in Brüssel über das Thema beraten.

Als möglicher Kandidat für den Ratschef-Posten gilt derzeit der frühere portugiesische Regierungschef António Costa, als mögliche Kandidatin für das Amt des Außenbeauftragten die estnische Regierungschefin Kaja Kallas. Costa gehört der Parteienfamilie der Sozialisten und Sozialdemokraten an, Kallas ist wie Macron bei den Liberalen.

Bildergalerie: Italien empfängt G7-Vertreter zu Gipfel in Borgo Egnazia

Italien empfängt G7-Vertreter zu Gipfel in Borgo Egnazia
(Foto: APA/AFP/LUDOVIC MARIN) Bild 1/17
Galerie ansehen

Für Aufmerksamkeit sorgt die bisher ausgebliebene Positionierung von Macron vor allem, weil er von der Leyen 2019 für den Vorsitz der EU-Kommission vorgeschlagen hatte. Zuvor hatte er verhindert, dass der deutsche Politiker Manfred Weber von der CSU den Posten bekommt.

Ob am Rande des G7-Gipfels über das Personalpaket verhandelt wurde, war zunächst unklar. Macron traf sich Donnerstagabend im Luxushotel "Borgo Egnazia" am Pool seiner Villa mit von der Leyen. Über die Gesprächsthemen gab es allerdings keine Angaben.

mehr aus Außenpolitik

Elon Musk spendet scheinbar Geld an Trump-Unterstützergruppe

Trump beantragte Annullierung von Schuldspruch im Schweigegeldprozess

Hamas meldet Dutzende Tote bei israelischem Angriff

Shaked Haran: "Jeder Tag ist eine Qual"

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare
5  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Utopia (2.871 Kommentare)
am 14.06.2024 12:40

Sie hat doch wirklich schon genug verbockt (im Auftrag?).

lädt ...
melden
antworten
weinberg93 (16.514 Kommentare)
am 14.06.2024 19:34

Im Auftrag von wem?

So schwammige Anschuldigungen ind nämlich nichtssagend!
Aber dafür geht das in Richtung Verleumdung.

lädt ...
melden
antworten
soistes (796 Kommentare)
am 14.06.2024 10:04

Vielleicht muss er ja erst einmal Selensky und die Amis fragen.

lädt ...
melden
antworten
spoe (14.367 Kommentare)
am 14.06.2024 08:50

"Zuvor hatte er verhindert, dass der deutsche Politiker Manfred Weber von der CSU den Posten bekommt."

Der war offenbar zu selbstständig und hat sich nicht mit diversen Deals oder mündlichen Sidelettern "einkaufen" lassen. Zu starke Persönlichkeiten eignen sich nicht als Marionette.

lädt ...
melden
antworten
weinberg93 (16.514 Kommentare)
am 14.06.2024 16:54

" ... eignen sich nicht als Marionette."
Damit dieses Posting überhaupt verständlich ist und sinnvoll ist muss man zuerst die Frage stellen:

Marionette von wem?
(für die Deutschlehrer)
Wessen Marionette?

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen