Lade Inhalte...

Außenpolitik

Estland: Russischer Helikopter in Luftraum eingedrungen

Von nachrichten.at/apa   10. August 2022 17:56 Uhr

RUSSIA UKRAINE CONVOY
Russischer Militärhubschrauber

TALLINN. Estland hat die Verletzung seines Luftraums durch einen russischen Helikopter gemeldet.

Der Hubschrauber des Typs Mi-8 sei am 9. August abends unerlaubt in den Luftraum des baltischen EU- und NATO-Mitglieds eingedrungen, teilten die estnischen Streitkräfte am Mittwoch mit. Das Außenministerium in Tallinn bestellte wegen des Vorfalls den russischen Botschafter ein und überreicht eine Note.

Nach Armeeangaben war es die dritte Luftraumverletzung durch Russland in diesem Jahr - nach insgesamt fünf Vorfällen im vergangenen Jahr. Wie zuletzt im Juni sei sie im Gebiet Koidula im Südosten Estlands nahe der Grenze zu Russland erfolgt.

Der Helikopter habe weder die elektronische Kennung eingeschaltet noch einen Flugplan übermittelt. Auch habe der Pilot zum Zeitpunkt der weniger als eine Minute dauernden Luftraumverletzung keinen Funkkontakt mit der Flugsicherung gehalten, hieß es weiter.

0  Kommentare 0  Kommentare