Lade Inhalte...

Außenpolitik

Die Pressefreiheit sitzt heute in London mit auf der Anklagebank

Von Jochen Wittmann  07. September 2020 00:04 Uhr

Wikileaks-Gründer Julian Assange kämpft vor dem obersten britischen Strafgerichtshof gegen seine Auslieferung an die USA.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Für Wikileaks-Gründer Julian Assange beginnt heute, Montag, die Hauptverhandlung in einem Verfahren über seine Auslieferung an die USA. Vor dem obersten britischen Strafgerichtshof Old Bailey in London verlangen Anwälte des amerikanischen Justizministeriums die Überstellung des Journalisten wegen "unbefugter Enthüllung von Verteidigungsinformationen" und deren Weitergabe an andere Medien.