Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

Die Favoriten für die Topjobs in der EU

14. Juni 2024 04:04 Uhr
EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen:  Beste Chancen auf eine zweite Amtszeit
EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen: Beste Chancen auf eine zweite Amtszeit Bild: APA/AFP/ODD ANDERSEN

BRÜSSEL. Ob Kommissionspräsidentin oder EU-Ratspräsident - nach der EU-Wahl fallen Personalentscheidungen. Am Montag könnten die EU-Staats- und Regierungschefs schon ein Personalpaket schnüren.

Wer wird was? Diese Frage treibt Politiker in Brüssel und den Hauptstädten der EU-Länder nicht erst seit Sonntagnacht um. Aber seither liegt die Verhandlungsgrundlage für die Verteilung der Spitzenämter auf dem Tisch: das Ergebnis der EU-Wahl. Die Europäische Volkspartei (EVP) hat im Machtpoker als Wahlsiegerin die Trümpfe in der Hand. Für die Besetzung der Kommissionsspitze mit EVP-Spitzenkandidatin und Amtsinhaberin Ursula von der Leyen, die dafür beste Karten hat, braucht es zunächst eine