Lade Inhalte...

Außenpolitik

Deutsche Grüne wollen Milliardenfonds für Klimafolgen

Von nachrichten.at/apa   29. Juli 2021 06:28 Uhr

GERMANY-EUROPE-WEATHER-FLOODS
Zerstörungen nach der Jahrhundert-Flut im Westen Deutschlands

BERLIN. Nach den verheerenden Überschwemmungen planen die deutschen Grünen offenbar einen milliardenschweren Fonds zur Unterstützung bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels.

Vorgesehen sei ein Klimavorsorge-Fonds im Volumen von 25 Milliarden Euro, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf ein Papier, das die Grünen am Donnerstag vorstellen wollen.

Über zehn Jahre hinweg solle der Bund damit etwa Gemeinden dabei unterstützen, sich auf Folgen des Klimawandels einzustellen, ob auf Hitze oder Hochwasser. Für Hausbesitzer solle es Steueranreize oder Fördermittel geben, wenn sie ihre Häuser gegen Starkregen oder Hochwasser wappneten. Eine Versicherung von Elementarschäden solle Standard werden.

Das am Montag von Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock angekündigte Papier geht auf Parteichef Robert Habeck und die Spitze der Bundestagsfraktion zurück. Die deutschen Grünen rechnen sich gute Chancen aus, nach der Bundestagswahl Ende September in die Regierung eintreten zu können.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

17  Kommentare expand_more 17  Kommentare expand_less