Lade Inhalte...

Außenpolitik

Der Ball liegt beim Präsidenten – und der ist im Spital

Von   11. Oktober 2021 00:04 Uhr

Tschechien steht vor höchst komplexen, langwierigen Regierungsverhandlungen.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Die Parlamentswahl am Freitag und Samstag in Tschechien hat die Machtverhältnisse in Prag grundlegend verschoben – und doch könnte der bisher amtierende Premier Andrej Babis noch einige Zeit im Amt bleiben. Nach dem vorläufigen Endergebnis hat die bisherige Regierungskoalition ihre Mehrheit verloren. Die liberal-konservative Opposition stellt künftig im Abgeordnetenhaus eine bequeme Mehrheit.