Lade Inhalte...

Außenpolitik

Coronavirus - Österreich unterstützt China mit Schutzhandschuhen

Von nachrichten.at/apa   14. Februar 2020 21:38 Uhr

++ HANDOUT ++ 56. M†NCHNER SICHERHEITSKONFERENZ: KURZ/SCHALLENBERG
Bundeskanzler Sebastian Kurz (links), Chinas Außenminister Wang Yi und Außenminister Alexander Schallenberg (rechts).

MÜNCHEN. Österreich unterstützt China im Kampf gegen das Coronavirus mit konkreten Hilfsleistungen. Das kündigten Bundeskanzler Kurz und Außenminister Schallenberg an.

Schallenberg sagte am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz, es würden unter anderem "2,4 Millionen Stück Schutzhandschuhe" und "100.000 Stück chirurgische Masken" zur Verfügung gestellt. Es gehe also "um ganz konkrete" Hilfsleistungen.

"Die Europäische Union hat uns gebeten, unsere Hilfsleistungen mit denen anderer Mitgliedstaaten zu poolen, und das wird dann geschlossen nach China gebracht", erläuterte der Außenminister in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Kurz, nach einem Gespräch mit dem chinesischen Außenminister Wang Yi. "Genau in solchen Situationen zeigt sich auch, was Partnerschaften wert sind, dass man schnell, unbürokratisch anderen zur Seite steht."

Der Bundeskanzler sprach von einem "guten Gespräch" mit dem chinesischen Außenminister, "dem wir unsere Unterstützung zugesagt haben im Kampf gegen das Coronavirus. Wir haben bisher schon einen Beitrag geleistet und stehen auch bei Bedarf bereit, diesen Beitrag noch weiter auszuweiten."

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Außenpolitik

9  Kommentare expand_more 9  Kommentare expand_less