Lade Inhalte...

Außenpolitik

Behördenchef wies Behauptungen über Wahlbetrug zurück und wurde gefeuert

19. November 2020 00:04 Uhr

Behördenchef wies Behauptungen über Wahlbetrug zurück und wurde gefeuert
Ein Bild aus vergangenen Zeiten: Trump gratulierte Chris Krebs im November 2018 im Weißen Haus zur Bestellung zum Chef der Cybersicherheitsagentur.

WASHINGTON. US-Präsident Donald Trump entließ den Chef der Cybersicherheitsagentur

  • Lesedauer etwa 2 Min
Jeder, der Donald Trumps durch nichts belegbare Behauptungen, bei der US-Präsidentschaftswahl am 3. November habe es Wahlbetrug gegeben, zurückweist, wird gefeuert. Gestern erwischte es Chris Krebs, den Chef der Cybersicherheitsagentur des US-Heimatschutzministeriums. Das ist jene Behörde, die in den USA für die Wahlsicherheit zuständig ist.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper