Lade Inhalte...

Außenpolitik

Bayern beschließt FFP2-Maskenpflicht in Geschäften und Öffis

Von OÖN   12. Januar 2021 13:50 Uhr

Söder
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU)

MÜNCHEN. In Bayern gilt ab kommender Woche eine FFP2-Maskenpflicht im Öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel.

In Bayern gilt vom kommenden Montag (18. Jänner) an eine Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel. Das hat das Kabinett am Dienstag in München beschlossen, wie Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bekannt gab.

Die "normalen Community-Masken" seien in der Corona-Pandemie zum Schutz der anderen, FFP2-Masken würden auch den Träger selbst schützen, so Söder. Angesichts leicht zurückgehender Infektionszahlen in Bayern sprach der Ministerpräsident von einer "verhalten positiven Tendenz". Binnen 24 Stunden habe es in Bayern am Dienstag 1740 neue Corona-Fälle gegeben, das sind um knapp 500 weniger als vor einer Woche.

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) rechnet unterdessen mindestens bis April mit großen Härten wegen der Corona-Pandemie. "Wir brauchen noch acht bis zehn Wochen harte Maßnahmen", wird Merkel in Medienberichten zitiert. Mehr darüber lesen Sie hier.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Außenpolitik

17  Kommentare expand_more 17  Kommentare expand_less