Lade Inhalte...

Außenpolitik

"Russland mischt sich in Kongresswahlen ein"

Von nachrichten.at/apa   02. August 2018 21:41 Uhr

FBI Director Wray addresses briefing on election security at the White House in Washington
FBI-Chef Christopher Wray

MOSKAU/WASHINGTON. Russland soll eine umfassende Kampagne zur Beeinflussung der bevorstehenden US-Kongresswahlen betreiben.

Vor den Wahlen im November gebe es eine russische Kampagne im Internet, um die USA "zu schwächen und spalten", sagte der Nationale Geheimdienstdirektor Dan Coats am Donnerstag in Washington.

Es handle sich um eine "Bedrohung, die wir sehr ernst nehmen müssen", sagte der Chef der Bundespolizei FBI, Christopher Wray, bei einer gemeinsamen Pressekonferenz im Weißen Haus. US-Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen erklärte: "Unsere Demokratie selbst befindet sich im Fadenkreuz".

Nach übereinstimmender Einschätzung der US-Geheimdienste steckt die russische Regierung hinter Hackerangriffen im Vorfeld der US-Präsidentschaftswahl im November 2016. Die mutmaßlichen russischen Interventionen werden vom früheren Chef der Bundespolizei FBI, Robert Mueller, untersucht. Das Justizministerium setzte ihn als Sonderermittler ein. Auch mehrere Kongressausschüsse nehmen die russische Rolle im US-Wahlkampf unter die Lupe.

Das Onlinenetzwerk Facebook hatte am Dienstag mitgeteilt, wegen eines koordinierten Versuchs zur verdeckten Wahlbeeinflussung im Vorfeld der Kongresswahlen 32 Nutzerkonten geschlossen zu haben.

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Außenpolitik

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less