Lade Inhalte...

Außenpolitik

Lettland-Wahlen: Regierung verliert Mehrheit

07. Oktober 2018

Auszählung der Wahlkarten

RIGA. Bei der Parlamentswahl in Lettland hat die Mitte-Rechts-Regierung ihre Mehrheit verloren.

Als Sieger aus der Abstimmung im baltischen EU- und NATO-Land geht die pro-russische Oppositionspartei Harmonie hervor, wie die Wahlkommission in Riga in der Nacht zum Sonntag nach Auszählung von über 90 Prozent aller Stimmen mitteilte. 

Die linksgerichtete Kraft kommt auf etwa 20 Prozent. Dahinter folgen drei neugegründete Parteien. Das Bündnis der Bauern und Grünen von Ministerpräsident Maris Kucinskis kommt auf nur 10 Prozent, auch dessen beiden Bündnispartner mussten deutliche Verluste einstecken.

Schon nach Umfragen vor der Wahl galt ein Erfolg von Harmonie, deren Stammwähler vor allem aus der starken russischen Minderheit kommen, und ein Machtverlust der bisherigen Regierungskoalition als wahrscheinlich. Insgesamt schafften sieben Parteien den Einzug ins Parlament. Die Wahlbeteiligung lag bei 54,6 Prozent.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Außenpolitik

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less

Meistgelesene Artikel