Lade Inhalte...

Außenpolitik

Hamas feuerte mehr als 220 Geschoße auf Israel

16. Juli 2018 00:04 Uhr

Hamas feuerte mehr als 220 Geschoße auf Israel
Rauchwolken nach Angriff auf Gaza

TEL AVIV. Größte Gaza-Attacke seit 2014.

Ein heftiger Schlagabtausch zwischen Israel und der im Gazastreifen herrschenden Hamas hat die Furcht vor einem neuen Krieg befeuert. Militante Palästinenser griffen Israel seit Freitagabend mit mehr als 220 Raketen und Mörsergranaten an, teilte die israelische Armee mit. Israels Luftwaffe bombardierte gleichzeitig Dutzende Hamas-Ziele.

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sagte, die Armee habe der Hamas mit massiven Luftangriffen den "härtesten Schlag" seit dem Gaza-Krieg 2014 versetzt. Bei einem Angriff auf ein Hamas-Gebäude in Gaza wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums in dem Küstengebiet zwei Jugendliche getötet und 14 weitere Menschen verletzt.

Die radikalen Palästinensergruppen Hamas und Islamischer Dschihad verkündeten am Samstagabend eine Waffenruhe. In der Nacht auf Sonntag feuerten militante Palästinenser dennoch vier Geschoße auf israelisches Gebiet. Seit den frühen Morgenstunden gab es jedoch keine Angriffe mehr, wie ein Armeesprecher bestätigte.

Netanyahu sagte am Sonntag, man habe die Hamas am Vortag "erheblich und hart getroffen". Israels Politik sei klar. "Wer uns angreift, den attackieren wir mit großer Härte." Er hoffe, dass die Hamas diese Botschaft verstanden habe.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Außenpolitik

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less