Lade Inhalte...

Außenpolitik

"Europa muss Stärke in Einheit suchen"

Von nachrichten.at/apa   17. Januar 2017 17:39 Uhr

Kerrys Appell: "Rettet die Zwei-Staaten-Lösung"
Außenminister John Kerry

DAVOS. Der scheidende US-Außenminister John Kerry hat die Europäische Union zur Einheit aufgerufen. Mit Blick auf wachsenden Populismus und Abschottung warnte Kerry, die aktuellen Entwicklungen seien "sehr, sehr riskant".

"Sie ermutigen Menschen, die Europa geteilt sehen wollen", sagte der Top-Diplomat am Dienstag auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos.

Kerry nannte aber weder die Brexit-Entscheidung der Briten noch den künftigen US-Präsidenten Donald Trump beim Namen. "Nutzt Einheit als Stärke", betonte Kerry. Meine Botschaft an meine Freunde in Europa: Europa muss an sich glauben."

Die EU-Mitglieder müssten sich erinnern, warum sie sich zusammengeschlossen hätten. Die Gemeinschaft sei eine Erfolgsgeschichte: "Keine Region, keine Gemeinschaft von Ländern ist so maßgeblich gewachsen wie Europa." Ursprünglich sei die EU kein Wirtschafts-, sondern ein Friedensprojekt gewesen, betonte Kerry. "Es hat funktioniert, Leute!"

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Außenpolitik

6  Kommentare expand_more 6  Kommentare expand_less