Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


    '
gemerkt
merken
teilen

Sechs Tote an US-Volksschule: Neue Details zur Schützin

Von nachrichten.at/apa, 28. März 2023, 10:00 Uhr
US-SCHOOL-SHOOTING
Die Schützin hatte ein "Manifest" und andere Schriftstücke hinterlassen. Sie war selbst Schülerin der Volksschule. Bild: - (Metropolitan Nashville Police De)

NASHVILLE. Die 28-jährige, die in der Vergangenheit selbst Schülerin der Volksschule gewesen sei, identifiziere sich selbst als Transgender.

Bei Schüssen an einer Volksschule in Nashville im US-Staat Tennessee sind am Montag drei Kinder und drei Erwachsene getötet worden. Die mutmaßliche Schützin sei von Polizisten erschossen worden, teilte die Polizei mit. "Wir wissen, dass sie mit mindestens zwei Sturmgewehren und einer Handfeuerwaffe bewaffnet war", sagte der Polizist Don Aaron bei einer Pressekonferenz. Es handle sich um eine 28-jährige Frau aus Nashville, postete die Polizei kurze Zeit später auf Facebook.

Die Polizei sei gegen 10.00 Uhr (Ortszeit) zu der Schule gerufen worden. "Als die Beamten im zweiten Stockwerk ankamen, sahen sie eine Schützin, eine Frau, die schoss", sagte Aaron. Die Beamten hätten diese erschossen.

Manifest und andere Schriftstücke

Die Schützin habe sich Zugang zur Schule verschafft, indem sie durch eine der Türen schoss, sagte Polizeichef John Drake bei einer Pressekonferenz am frühen Abend. Sie habe detaillierte Karten der Schule gehabt, inklusive der Eingangspunkte für das Gebäude. Zudem habe sie ein "Manifest" und andere Schriftstücke hinterlassen, die die Ermittler nun untersuchen und die Aufschluss über das bisher unklare Motiv geben könnten.

Verdächtige ist Transgender

Die 28-jährige, die in der Vergangenheit selbst Schülerin der Volksschule gewesen sei, identifiziere sich selbst als Transgender. Als Transgender werden Menschen bezeichnet, die sich nicht - oder nicht nur - mit dem Geschlecht identifizieren, das bei ihrer Geburt dokumentiert wurde.

Die Frau war nach Angaben der Polizei von Dienstagabend wegen einer "emotionalen Störung" in ärztlicher Behandlung.

Motiv: "Es gibt eine Theorie"

"Es gibt im Moment eine Theorie, über die wir vielleicht später sprechen können, aber sie ist nicht bestätigt", sagte Drake. Die Frau hatte ihre Waffen, zwei Sturmgewehre und einer Handfeuerwaffe, nach Polizeiangaben legal erworben.

Bei den drei getöteten Erwachsenen handelt es sich der Polizei zufolge um Mitarbeiter der Schule. Abseits der Todesopfer sei keine weitere Person angeschossen worden, so Drake.

US-SIX-KILLED-IN-MASS-SHOOTING-AT-A-PRIVATE-SCHOOL-IN-NASHVILLE
Die Schule ist den Angaben nach eine private christliche Einrichtung. Bild: SETH HERALD (GETTY IMAGES NORTH AMERICA)
mehr aus Weltspiegel

Schüsse in Autowaschanlage in Israel: fünf Tote

Frankreich unter Schock: Messerangriff auf Kinder am Spielplatz

Mann starb nach Hai-Angriff in Ägypten

Papst Franziskus auf dem Weg der Genesung

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

Aktuelle Meldungen