Lade Inhalte...

Weltspiegel

Pipeline gehackt: Notstand in den USA

11. Mai 2021 00:04 Uhr

WASHINGTON. Die Treibstoff-Versorgung von großen Teilen der US-Ostküste ist gefährdet

  • Lesedauer etwa 1 Min
Ein Hackerangriff auf die größte Pipeline in den Vereinigten Staaten gefährdet die Treibstoff-Versorgung an der US-Ostküste. Daher hat die Regierung in Washington in der Nacht auf Montag den regionalen Notstand ausgerufen. Dieser Schritt gehe auf die dringende Notwendigkeit ein, "den sofortigen Transport von Benzin, Diesel, Kerosin und anderen Erdölprodukten" sicherzustellen, teilte das Transportministerium mit.