Lade Inhalte...

Weltspiegel

Mordserie erschüttert Urlaubsinsel Zypern

Von nachrichten.at/apa   25. April 2019

An dieser Stelle wurden die Leichen gefunden

NIKOSIA. Auf der Touristeninsel Zypern soll ein Serienmörder mehrere Frauen umgebracht und in Schächten einer verlassenen Erzgrube und in anderen Regionen der Touristeninsel verscharrt haben.

Die Polizei hat bisher die Leichen von drei Frauen entdeckt. Der mutmaßliche Täter, ein 35-Jähriger Hauptmann der Zyprischen Nationalgarde, hat jedoch laut Polizei den Mord von fünf Frauen und zwei Kindern gestanden.

Das berichtete der Staatsrundfunk (RIK) am Donnerstag. Die Ermittler befürchten, dass der Mann noch mehr Frauen ermordet habe, als er bisher gestand, berichteten zyprische Medien übereinstimmend. Der Hauptmann soll die Frauen aus asiatischen Staaten sowie eine Rumänin und ihre Tochter über das Internet zu Treffen überredet haben. "Wir wissen noch nicht, welche Dimensionen dieser Fall tatsächlich hat", erklärten Polizeivertreter im zyprischen Staatsrundfunk (RIK).

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Weltspiegel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less