Lade Inhalte...

Weltspiegel

Mindesten 14 Tote nach Unwettern im Nordwesten von Pakistan

Von nachrichten.at/apa   12. September 2021 14:13 Uhr

PAKISTAN-WEATHER-RAIN
Verheerende Unwetter in Pakistan.

ISLAMABAT. Nach heftigen Regenfällen sind im Nordwesten Pakistans nach Behördenangaben mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen.

Die meisten Toten habe es gegeben, als ein Blitz in drei Lehmhäuser in einer abgelegenen Gegend in der Provinz Khyber Pakhtunkhwa einschlug, teilte ein Sprecher der Provinz am Sonntag mit. Unter den Toten seien auch Kinder. "Wir sammeln noch Daten, und es wird befürchtet, dass die Zahl der Toten noch steigt", sagte er.

Im Distrikt Abbottabad stürzte ein Hausdach ein und begrub sieben Angehörige einer Familie unter sich. Retter bargen zunächst drei Leichen und zwei Verletzte. Mehrere Straßen in der Berggegend waren von Erdrutschen blockiert worden. Schlammfluten, Wolkenbrüche, aber auch Dürren und Bodenerosion haben in Pakistan in den vergangenen Jahren zugenommen. Experten sehen dies als Folge des Klimawandels.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less