Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Mehrere Wasserkraftwerke nach Unwetter in der Schweiz abgestellt

Von nachrichten.at/apa, 24. Juni 2024, 08:57 Uhr
Bild 1 von 19
Bildergalerie SWITZERLAND-DISASTER-FLOOD
SWITZERLAND-DISASTER-FLOOD  Bild: PIERO CRUCIATTI (AFP)

CHUR. Sechs Wasserkraftwerke sind nach einem Unwetter im Schweizer Misoxtal vorsorglich abgeschaltet worden. Einige seien beschädigt, berichtete das Energieunternehmen Axpo am Montag.

Bei Lostallo im Misoxtal wurden weiterhin zwei Personen vermisst. Ihre Häuser waren bei einem Erdrutsch am Freitagabend fortgerissen worden. Ursprünglich wurden vier Personen vermisst: Eine Frau wurde Samstagfrüh gerettet, die Leiche eines Mannes wurde am Sonntag mehrere Kilometer weiter gefunden. Die Kraftwerke seien alle in sicherem Zustand, teilte der Energiekonzern mit. Zwei könnten schnell wieder in Betrieb genommen werden. Bei vier weiteren Anlagen sei eine umfangreichere Instandsetzung nötig.

Bei dem Unwetter waren Erdrutsche ausgelöst worden, die auch eine Autobahn auf etwa 200 Metern beschädigten. Auch im Kanton Wallis kam es zu Unwettern, aber weniger Schäden.

mehr aus Weltspiegel

Mehr als 43 Grad: Akropolis gesperrt, Höchstwerte auch in Spanien

Vater vergaß in Norditalien kleine Tochter im Auto - Kind starb

Haben die "Simpsons" das Trump-Attentat vorhergesagt?

Kleines Mädchen von Wolf gebissen: Park in Niederlanden geschlossen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
joefackel (1.467 Kommentare)
am 24.06.2024 10:52

Ahja, der Kommentar-Admin scheint ein Fanboy von ÖVP bzw. FPÖ zu sein, anders kann ich mir die Entfernung meines letzten Kommentars hier nicht erklären.

Lösch es, wenn es dich glücklich macht. Es bleibt die Gewissheit, dass die von Rechtskonservativen geschützten Großkapitalisten, die mit ihrer Gier über Jahrzehnte angefachte Klimakrise dich früher oder später auch in irgendeiner Weise erwischt, deine Ignoranz wird dich dann nicht retten. Und deine so geliebten Rechten werden sich über dein Leid köstlich amüsieren.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen