Lade Inhalte...

Weltspiegel

"Manchmal muss man handeln wie der Strauß"

Von Stefan Scholl  16. Oktober 2021 00:04 Uhr

Russland-Korrespondent Stefan Scholl sprach im OÖNachrichten-Interview mit dem russischen Friedensnobelpreisträger Dmitri Muratow über Pressefreiheit, Straßenopposition und Alexei Nawalny.

  • Lesedauer etwa 5 Min
Dmitri Andrejewitsch Muratow, 59, ist Chefredakteur der 1993 von ihm mitbegründeten Oppositionszeitung Nowaja Gaseta. Die Redaktion ist für kritische Reportagen über korrupte Behörden oder russische Kriegsverbrechen von Tschetschenien bis Syrien bekannt, immer wieder gab es Anschläge und Drohungen gegen die Redaktion und ihre Mitglieder, fünf ihrer Journalisten wurden ermordet.