Lade Inhalte...

Weltspiegel

Klimaforscher schlagen Alarm: "System steht vor dem Kollaps"

Von OÖN   06. August 2021 20:57 Uhr

(Symbolfoto)

POTSDAM. Eine Meeresströmung im Atlantik hat möglicherweise so stark an Stabilität verloren, dass es zu einem Zusammenbruch dieses Systems kommen könnte. Deutsche Forscher warnen vor weltweiten Konsequenzen für das Wetter.

In der Studie, die jetzt im Fachjournal "Nature Climate Change" veröffentlich wurde, geht es um die Atlantische Umwälzströmung, zu der auch der Golfstrom gehört. Diese Strömung transportiere warme Wassermassen aus den Tropen an der Meeresoberfläche nach Norden und kaltes Wasser am Meeresboden nach Süden. Für die relativ milden Temperaturen in Europa sei das von großer Bedeutung, heißt es in dem Bericht.

Derzeit ist das Strömungssystem der Studie zufolge aber "so schwach wie nie zuvor in den vergangenen tausend Jahren", sagt der Autor der Studie, Niklas Boers vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Unklar ist noch, ob dahinter nur eine Veränderung des mittleren Zirkulationszustands oder aber ein wirklicher Verlust an dynamischer Stabilität steckt – aber dieser Unterschied sei entscheidend, erläutert Boers. Eine Verringerung der Stabilität würde nämlich heißen, dass sich die Atlantik-Strömung der kritischen Schwelle angenähert habe, hinter der das gesamte Zirkulationssystem zusammenbrechen könnte.

Eines steht für den Forscher aber fest: Auch wenn die jeweilige Bedeutung der verschiedenen Faktoren noch untersucht werden müsse, stehen sie auf jeden Fall "mit dem vom Menschen verursachten Klimawandel in Verbindung".

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

126  Kommentare expand_more 126  Kommentare expand_less