Lade Inhalte...

Weltspiegel

Zweijährige fand Handgranate am Strand von Lignano

Von nachrichten.at   18. Juli 2019 09:31 Uhr

Lignano Strand
(Symbolbild)

LIGNANO. Beim Spielen im Sand hat ein zweijähriges Mädchen eine Handgranate ausgegraben. Das Kriegsrelikt dürfte noch aus dem Ersten oder Zweiten Weltkrieg stammen.

Das kleine Mädchen aus Russland spielte am Mittwochvormittag am Strand von Lignano, als es auf das Kriegsrelikt stieß. Italienische Medien vermuten, dass die Granate vom Meer an den Strand gespült wurde. Es dürfte sich um eine deutsche Granate aus dem Ersten oder Zweiten Weltkrieg handeln.

Die Behörden wurden verständigt. Gefahr bestand allerdings keine mehr. Die Granate war nicht mehr scharf, wodurch ein Einsatz des Entminungsdienstes nicht nötig war.

Ebenfalls gestern ereignete sich ein ganz ähnlicher Fall in Linz, nachrichten.at berichtete: Beim Spielen auf einem Spielplatz entdeckten Kinder eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg. In diesem Fall wurde das Kriegsmaterial den Experten des Entminungsdienstes übergeben.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Weltspiegel

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less