Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Gibt es doch noch Rettung für gefällten "Robin Hood"-Baum?

Von nachrichten.at/apa, 29. September 2023, 15:32 Uhr

LONDON. Die illegale Fällung des mehr als 200 Jahre alten, auch wegen seines Gastauftritts im "Robin Hood"-Film mit Kevin Costner bekannten Baums in Nordengland hatte für Empörung gesorgt. Doch es könnte noch Rettung geben.

Die als "Robin Hood"-Baum bekannte, illegal gefällte Platane im Nordosten Englands kann nach Ansicht des Chefs der britischen Naturschutzorganisation National Trust möglicherweise gerettet werden. Der an der "Sycamore" Gap" genannten Vertiefung malerisch gelegene Baum sei "sehr gesund", sodass aus seinem Stumpf neue Triebe als sogenannter Stockausschlag wachsen könnten, sagte der National-Trust-Vorsitzende Andrew Poad.

Am Freitag wurde unterdessen ein der Fällung des über 200 Jahre alten Baums verdächtigter 16-Jähriger auf Kaution freigelassen. Die Platane, die 60 Kilometer westlich von Newcastle im Nordosten Englands stand, war in der stürmischen Nacht auf Donnerstag offenbar vorsätzlich gefällt worden. Wegen ihrer beeindruckenden Lage am Rande des römischen Hadrianswalls war der Baum die Kulisse für eine zentrale Szene im Film "Robin Hood" mit Kevin Costner von 1991.

Dem nun vorläufig freigelassenen 16-Jährigen wirft die Polizei der Region Northumbria Sachbeschädigung vor. Die Ermittler hatten am Donnerstag erklärt, sie stünden bei ihrer Arbeit zu dem "sinnlosen Verbrechen" noch am Anfang und ermittelten in alle Richtungen.

Mehr zum Thema
Weltspiegel

Berühmter Robin-Hood-Baum in Nordengland illegal gefällt

LONDON. Ein berühmter Baum am Hadrianswall in Nordengland, der durch den Hollywood-Film "Robin Hood - König der Diebe" mit Kevin Costner bekannt ...

Spaziergänger hatten den abgesägten Baum am Donnerstagmorgen entdeckt. Wie AFP-Reporter vor Ort beobachteten, wurde die Platane durchgesägt, der Schnitt ähnelte dem einer Kettensäge. Der Baum war auf den neben ihm verlaufenden Hadrianswall gekippt, nur der Stumpf stand noch. Am Stumpf waren zudem Markierungen mit weißer Farbe zu erkennen.

National-Trust-Chef Poad sagte der BBC, sollten aus dem Stumpf neue Triebe ausschlagen und gelänge es, deren Wachstum zu unterstützen, dann wäre dies "eines der bestmöglichen Szenarien". Poad ergänzte: "Dann können wir den Baum retten."

mehr aus Weltspiegel

Leichen auf Müllhalde in Kenia: Mann gestand Tötung von 42 Frauen

Schüsse an Schule in Deutschland: Eltern von 15-Jährigem angeklagt

Eigene Familie beschützt: Feuerwehrmann starb bei Trump-Attentat

Mindestens 3 Tote nach Familiendrama in Baden-Württemberg

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare
5  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
jack_candy (8.157 Kommentare)
am 30.09.2023 20:42

Auf Kaution frei? Dann wird dieser Irre Personenschutz brauchen.
Und "für später" sollte er sich besser einen neuen Wohnsitz suchen. Ich glaube nicht, dass man ihm diese Tat so leicht verzeiht.

lädt ...
melden
antworten
Skepsis (931 Kommentare)
am 30.09.2023 14:36

Wir haben Probleme.
Wegen irgend einem Baum in England so ein Gezeter zu machen. Die Stauden kann uns echt egal sein.

lädt ...
melden
antworten
transalp (10.468 Kommentare)
am 30.09.2023 17:17

Was sind SIE bloß für ein gefühlskalter Mensch.. 👎

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 30.09.2023 06:38

Warum macht dieses Gfrast so etwas? Traurig!

lädt ...
melden
antworten
Ottokarr (1.754 Kommentare)
am 30.09.2023 21:47

Ach wers glaubt ! Die haben gelernt von den 17 Jährigen Vollbarttägern - entweder war's der 13- 16 Jährige oder der 90 jährige Opa.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen