Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Gewaltiger Felsrutsch verschüttete Weg zur Eishöhle am Untersberg

Von nachrichten.at/apa, 12. Juni 2024, 21:37 Uhr

MARKTSCHELLENBERG. Ein gewaltiger Felsrutsch hat den Zugang zu Deutschlands wohl größter besuchbarer Eishöhle in Marktschellenberg verschüttet.

Dutzend Kubikmeter Geröll waren am Sonntag vom Untersberg abgegangen – nach mehreren heftigen Gewittern und Starkniederschlag, wie Helfried Unterberger, Vorsitzender des Vereins für Höhlenkunde Schellenberg, sagte. Verletzt wurde niemand. Der Eingang ist zwar frei – aber der Weg dorthin liegt teils unter Geröll.

"Vor uns liegt nun ein großer Berg an Arbeit", sagte Unterberger. Es brauche Hilfe von Freiwilligen. "Mit Maschinen kommt man dort nicht hin." Bis Freitag allerdings wollen die Helfer den Weg wieder freigeräumt haben.

Seit Jahren kümmern sich die Vereinsmitglieder darum, das begehbare Naturschauspiel am Untersberg am Leben zu halten und Führungen im teils mehr als 20 Meter dicken Eis anzubieten. Die erforschte Länge der Höhle im Berg beträgt mehr als 3,6 Kilometer, bei Führungen geht es rund 500 Meter hinein.

Die Eishöhle in Marktschellenberg war erst kürzlich wieder offiziell eröffnet worden. Sie gilt als eine der beliebtesten Attraktionen des kleinen Ortes, der direkt an der Grenze zu Österreich liegt. Seit Kurzem finden wieder Führungen statt. Tausende Gäste besuchen die Eisschauhöhle mit rund 60.000 Kubikmetern Eis pro Jahr.

mehr aus Weltspiegel

Ab 2025: Venedig will nach Testende bis zu 10 Euro Eintritt verlangen

Fahndung nach Fund von Koffern mit menschlichen Überresten in London

"L'amour Toujours" im Hintergrund: Dresdner Polizist soll Hitlergruß gezeigt haben

Britische Gefängnisse am Anschlag: Soll man Täter früher entlassen?

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
susisorgenvoll (16.865 Kommentare)
am 14.06.2024 17:30

Interessant. ich wusste gar nicht, dass es im Untersberg auch eine Eishöhle gibt!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen