Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Gestüt niedergebrannt: 70 Reitpferde in der Normandie gestorben

Von nachrichten.at/apa, 16. Juni 2024, 21:23 Uhr
FRANCE-FIRE-ANIMAL
Das Gestüt brannte bis auf die Grundmauern nieder Bild: LOU BENOIST (AFP)

Bei einem Brand in einem Gestüt in der Normandie in Nordfrankreich sind 70 Pferde getötet worden.

Das Feuer brach Sonntag früh in einem Gestüt in Bernesq westlich von Bayeux aus, teilten die Behörden mit, wie die Zeitung "Ouest France" berichtete. Ein großes Gebäude mit mehreren Boxen, Pferden und Material brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Ein 21 Jahre alter Mann, der das Feuer entdeckt hatte, erlitt Brandverletzungen an den Händen. 70 Pferde, die sich in dem Komplex befanden, verendeten. Die Gendarmerie hatte noch keine Hinweise auf die Brandursache, geht aber nicht von Brandstiftung aus.

mehr aus Weltspiegel

Eigene Familie beschützt: Feuerwehrmann starb bei Trump-Attentat

Leichen auf Müllhalde in Kenia: Mann gestand Tötung von 42 Frauen

4 Tote bei Schießerei auf Geburtstagsfeier in Frankreich

Mindestens 3 Tote nach Familiendrama in Baden-Württemberg

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
soistes (832 Kommentare)
am 17.06.2024 12:06

Immer dieses vermenschlichen.
Menschen sterben, Tiere verenden. So schauts aus.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen