Lade Inhalte...

Weltspiegel

Ehemaliger Bauernhof war größtes Drogenlabor in Russland

Von nachrichten.at/apa   19. November 2019 15:43 Uhr

MOSKAU. Auf einem früheren Bauernhof in der Nähe von Moskau hat die russische Polizei nach eigenen Angaben das größte Drogenlabor des Landes ausgehoben.

Die fabrikähnliche Anlage sei für die monatliche Produktion von eineinhalb Tonnen synthetischer Drogen ausgerichtet gewesen, sagte die Sprecherin des Innenministeriums, Irina Wolk, am Dienstag.

Dort seien tonnenweise Chemikalien für die Herstellung der synthetischen Drogen sowie auch fertige Ware sichergestellt worden. Ein Polizeivideo zeigte die Produktionsanlagen und Lager. Demnach nahm die Polizei fünf Männer fest, darunter die mit der Produktion befassten Chemiker sowie Dealer. Die Drogen seien im Darknet - im verborgenen Teil des Internets - illegal verkauft worden. Im Zuge der Ermittlungen seien auch Lieferkanäle entdeckt und stillgelegt worden, hieß es. Es handle sich um den großen Schlag gegen die illegale Drogenherstellung seit Jahren.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Weltspiegel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less