Lade Inhalte...

Weltspiegel

Dramatischer Anstieg der Todesfälle in Ungarn

Von OÖN   04. November 2020 00:04 Uhr

Dramatischer Anstieg der Todesfälle in Ungarn
Weltweit wächst die Zahl der Toten.

BUDAPEST. Im Kampf gegen das Coronavirus beginnt Liverpool mit Massentests – Schweden ändert seine Strategie

Ungarn hat einen neuen Negativ-Rekord bei Todesfällen im Zusammenhang mit dem Coronavirus verzeichnet. Innerhalb eines Tages starben 84 Menschen an oder mit einer Corona-Infektion. Die Gesamtzahl der Verstorbenen wuchs damit auf 1973 an. Auch die Zahl der Neuinfektionen binnen eines Tages erreichte mit 3989 einen neuen Höchstwert. Obwohl bereits eine strenge Maskenpflicht herrscht, will die Regierung in Budapest nun die Maßnahmen gegen das Virus massiv verschärfen.

In Großbritannien planen die Behörden, so viele Menschen wie möglich auf das Coronavirus zu testen. Den Anfang macht Liverpool. Hier können sich alle Bürger, die in der Stadt wohnen oder dort arbeiten, ab Freitag testen lassen. "Je nach Erfolg in Liverpool wollen wir bis Weihnachten Millionen von Schnelltests in lokalen Gemeinden durchführen", sagte Premier Boris Johnson. Denn die Nachverfolgung der Verbreitung durch die Behörden funktioniert kaum noch.

Wer in die Slowakei einreisen will, muss ab 15. November einen negativen Corona-Test nachweisen oder direkt an der Grenze einen Schnelltest absolvieren.

Dänemark: Das Coronavirus grassiert nun auch im dänischen Regierungskabinett. Mehrere Mitglieder der dänischen Regierung haben sich wegen einer bestätigten Coronavirus-Infektion in ihrem Umfeld in häusliche Quarantäne begeben. Dazu zählten mindestens fünf Minister.

Schweden unternimmt einen Kurswechsel in der bisherigen Corona-Strategie. Weil die Zahl der Infektionen wieder rasant gestiegen ist, kündigte Ministerpräsident Stefan Löfven verschärfte Maßnahmen an. In den Regionen Halland, Örebro und Jönköping sollen die Menschen nur noch Kontakt zu Menschen aus dem eigenen Haushalt haben, von Zuhause aus arbeiten und auf öffentliche Verkehrsmittel verzichten. Darüber hinaus soll es in ganz Schweden eine Obergrenze für die Personenanzahl in Restaurants geben. Feiern werden auf acht Personen beschränkt.

Neuseeland hat zum ersten Mal seit zehn Tagen wieder eine lokale Neuinfektion mit dem Coronavirus verzeichnet. Es handle sich um einen Gesundheitsmitarbeiter aus einer staatlichen Quarantäneeinrichtung in Christchurch, sagte der Chef der Gesundheitsbehörden, Ashley Bloomfield. Die Einrichtung wird ausschließlich von Seeleuten aus Russland und der Ukraine genutzt, die auf Charterflügen von Fischereifirmen eingeflogen werden.

In Russland registrierten die Behörden 18.648 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden. Damit steigt die Zahl der nachgewiesenen Fälle auf über 1,67 Millionen. Weltweit rangiert Russland damit hinter den USA, Indien und Brasilien.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Weltspiegel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less