Lade Inhalte...

Weltspiegel

Coronavirus: Mit Tauchermasken gegen die Atemnot

30. März 2020 00:04 Uhr

Coronavirus: Mit Tauchermasken gegen die Atemnot
Viele Spitäler sind überbelegt.

BRÜSSEL. Der Mangel an Beatmungsgeräten ist eine große Herausforderung in der Corona-Krise und zwingt Ärzte zu kreativen Lösungen.

Aus Italien stammt die Idee, dass Patienten in Notfällen auch mit Hilfe herkömmlicher Tauchermasken künstlich beatmet werden können. Inzwischen haben Krankenhäuser anderswo in Europa die Idee aufgegriffen. Das Erasme-Krankenhaus nahe Brüssel kooperiert mit dem Therapiegeräte-Hersteller Endo Tools Therapeutics, der einen speziellen Aufsatz für die Tauchermasken herstellt. So können die Masken an herkömmliche BiPAP-Beatmungsgeräte angeschlossen werden, die Druckluft in die Masken leiten. Dieser Mechanismus verhindert, dass die Lungenbläschen kollabieren.

Die speziell angepassten Masken seien für Patienten "mit schweren Atembeschwerden" gedacht, sagte der auf Atemwegserkrankungen spezialisierte Physiotherapeut Frederic Bonnier vom Erasme-Krankenhaus. Am Montag werde er mit dem Test von 50 Masken an Patienten beginnen.

Da die Anzahl an Beatmungsgeräten knapp ist, könnten die Masken eine Übergangslösung sein, um Patienten zu versorgen, die intensivmedizinisch behandelt werden müssten, für die aber keine Plätze mehr zur Verfügung stehen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Weltspiegel

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less