Lade Inhalte...

Weltspiegel

Coronavirus: Lombardei verlängert Mundschutz-Pflicht bis 14. Juli

Von nachrichten.at/apa   29. Juni 2020 14:42 Uhr

ROM. Die Lombarden müssen trotz Sommerhitze weiter Mundschutz im Freien tragen. Weltweit gibt es bereits mehr als eine halbe Million Todesopfer durch die Coronavirus-Pandemie zu beklagen.

"Trotz der Unannehmlichkeiten wegen der Juli-Hitze bin ich der Ansicht, dass Mundschutz-Pflicht bis zum 14. Juli erhalten bleiben soll", schrieb der lombardische Präsident Attilio Fontana auf Facebook. In Mailand liegen die Temperaturen bei mehr als 30 Grad.

"Es ist in diesen Tagen sehr warm, doch die Virologen sind der Ansicht, dass man weiterhin Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigen muss, in erster Linie Mundschutz", erklärte Fontana. Die Schutzmaske zu tragen sei ein notwendiges Opfer. Fontana postete dabei ein Foto, auf dem er mit Schutzmaske zu sehen ist.

In der Region Lombardei, dem Zentrum des Corona-Ausbruchs in Italien, wurden am Sonntag innerhalb von 24 Stunden 13 Tote gemeldet, womit die Gesamtzahl der dort Verstorbenen auf 16.639 stieg. 97 Neuinfizierte gab es in der Region, die Zahl der aktuell Infizierten in der gesamten Lombardei lag bei 10.947. Die Zahl der Covid-19-Kranken in den lombardischen Spitälern sank auf 323. 43 Patienten lagen auf einer lombardischen Intensivstation.

Fast jeder 20. Infizierte stirbt

Die Zahl der weltweit jemals offiziell am Coronavirus Infizierten hat die Marke von zehn Millionen Menschen überschritten, fast zeitgleich ist die Anzahl der an oder mit Covid-19 Verstorbenen auf mehr als 500.000 gestiegen. Damit erliegt jeder 20. Infizierte dieser Erkrankung. Mit mehr als 2,5 Millionen Erkrankten sowie mehr als 125.00 Toten stellen die USA jeweils ein Viertel der Betroffenen.

In Österreich ist die Anzahl der aktiv Erkrankten am Montag bei exakt 600 gelegen, nachdem es gut zwei Wochen davor kurzzeitig bereits unter 400 gewesen waren. 69 Neuinfektionen wurden von Gesundheits- und Innenministerium für ein 24-Stunden-Fenster gemeldet, wovon Oberösterreich mit 39 klar mehr als die Hälfte stellte. Es folgten Wien (12), Niederösterreich (8), Salzburg und Steiermark (je 3), Burgenland und Tirol (je 2). Nur Kärnten und Vorarlberg vermeldeten keine Neuinfizierten.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Weltspiegel

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less