Lade Inhalte...

Weltspiegel

Corona-Zahlen in Deutschland steigen weiterhin

Von nachrichten.at/apa   12. April 2021 09:27 Uhr

Coronavirus Deutschland Berlin
(Symbolbild)

BERLIN. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Montag 13.245 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden gemeldet.

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter auf 136,4 (Vortag: 129,2). Der Wert gibt an, wie viele Menschen je 100.000 Einwohner sich in den vergangenen sieben Tagen mit dem Coronavirus angesteckt haben. 99 Menschen sind in den vergangenen 24 Stunden in Verbindung mit dem Virus gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der gemeldeten Todesfälle auf 78.452.

Das RKI wies weiterhin darauf hin, dass die Zahlen nicht verlässlich sein müssen, weil über Ostern weniger Menschen einen Arzt aufgesucht hätten und weniger getestet worden sei. "Dies führt dazu, dass weniger Erregernachweise an die zuständigen Gesundheitsämter gemeldet werden", schreibt das RKI auf seiner Webseite. Es ist allerdings auch möglich, dass die Zahlen nun Nachmeldungen der vergangenen Tagen enthalten.

Die regionalen Unterschiede bei den Corona-Fallzahlen sind weiter sehr groß. Mit Thüringen und Sachsen liegen nun zwei Bundesländer über einer Sieben-Tage-Inzidenz von 200. Schleswig-Holstein weist dagegen einen Wert von 71,1 auf und ist das einzige Bundesland unter einer Inzidenz von 100. Diese gilt als Schwelle, ab der Öffnungsschritte wieder zurückgenommen werden sollen. In Bayern ist der Wert laut RKI auf 153,3 gestiegen, in Nordrhein-Westfalen liegt er bei 130,7.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Weltspiegel

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less