Lade Inhalte...

Corona: sehr viele Nachmeldungen in Brasilien

Von nachrichten.at/apa   24.Juli 2021

BRAZIL-HEALTH-VIRUS-500,000
Mehr als 500.000 Menschen in Brasilien fielen dem Virus bisher zum Opfer.

Bei der Veröffentlichung der täglichen Fallzahlen am Freitagabend (Ortszeit) nannte das Ministerium in Brasília 108.732 neue Fälle. Der plötzliche Anstieg kam dadurch zustande, dass der Bundesstaat Rio Grande do Sul seine über 500 Tage gesammelten Corona-Daten aktualisiert und mehr als 64.000 neue Fälle auf einmal übermittelt hatte.

Am Vortag hatte Brasilien etwa 50.000 neue Fälle registriert. Insgesamt haben sich im größten Land Lateinamerikas damit bisher mehr als 19,6 Millionen Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

Mehr als 500.000 Menschen in Brasilien sind infolge einer Corona-Infektion gestorben. Damit ist das Land eines der am schwersten von der Pandemie betroffenen Länder der Welt. 

Im Juli meldete Brasilien die niedrigste Zahl bei den täglichen Corona-Neuinfektionen seit Jänner. Mehr als 130 Millionen Impfstoffdosen sind seit Beginn der landesweiten Impfkampagne im Jänner verabreicht worden. Etwa 40 Prozent der erwachsenen Brasilianer haben eine Einzeldosis bekommen, rund 17 Prozent sind vollständig geimpft. Brasiliens rechter Präsident Jair Bolsonaro verharmloste die Krankheit immer wieder und sprach sich gegen Impfungen aus. Angesichts fehlender Impfstoffdosen mussten die brasilianische Metropole Rio de Janeiro und andere wichtige Städte erneut die Erst-Impfungen gegen das Coronavirus aussetzen.

copyright  2021
22. Oktober 2021