Lade Inhalte...

Weltspiegel

Anzeige wegen schlechter Hotelkritik auf Tripadvisor

Von nachrichten.at/apa   26. September 2020 12:32 Uhr

(Symbolbild)

BANGKOK. Eine schlechte Kritik für ein Urlauber-Resort könnte einen Amerikaner in Thailand ins Gefängnis bringen.

Wie die Polizei der Insel Koh Chang mitteilte, erstattete der Besitzer des "Sea View Resort" Strafanzeige gegen Wesley Barnes wegen Rufschädigung. Barnes, der in Thailand arbeitet, wurde demnach von der Einwanderungspolizei festgenommen und auf die Insel gebracht. Ihm drohen bis zu zwei Jahre Haft.

Der US-Gast hatte sich im Juli in einem Kommentar auf der Reiseplattform Tripadvisor über das "unfreundliche Personal" des Hotels beschwert. Dieses verhalte sich, als seien Gäste unerwünscht.

Laut einem Sprecher der Inselpolizei war Barnes mit dem Personal in Streit geraten, weil er für Alkohol, den er in das Hotel mitgebracht hatte, kein Stoppelgeld zahlen wollte.

Thailands strikte Anti-Verleumdungsgesetze werden von Menschenrechtsaktivisten und Organisationen zur Verteidigung der Pressefreiheit scharf kritisiert. Die Gesetze würden von einflussreichen Akteuren dazu genutzt, Meinungsfreiheit zu unterdrücken.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Weltspiegel

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less