Lade Inhalte...

Weltspiegel

Messer-Attacke in Jerusalem - Wachmann schwer verletzt

Von nachrichten.at/apa   10. Dezember 2017 14:59 Uhr

ISRAEL-PALESTINIAN-CONFLICT
Ein Wachmann wurde bei einem Anschlag am zentralen Busbahnhof in Jerusalem schwer verletzt.

JERUSALEM. Bei einer Messer-Attacke in Jerusalem ist am Sonntag ein Israeli schwer verletzt worden.

Ein Polizeisprecher teilte mit, es handle sich um einen Anschlag am zentralen Busbahnhof. Der offenbar palästinensische Attentäter sei außer Gefecht gesetzt worden.

Nach israelischen Medienberichten handelte es sich bei dem Opfer um einen Wachmann. Er habe eine Stichverletzung am Oberkörper erlitten, teilte der Rettungsdienst Magen David Adom mit.

In den vergangenen Tagen war es in den Palästinensergebieten wegen des Jerusalem-Streits zu Unruhen und gewaltsamen Protesten gekommen. Bei den Protesten sowie israelischen Luftangriffen im Gazastreifen wurden bisher vier Palästinenser getötet und Hunderte verletzt.

Auch am Sonntag kam es im Westjordanland wieder vereinzelt zu Protesten, unter anderem im Bereich von Hebron und Tulkarem.

Die Unruhen begannen als Reaktion auf eine Erklärung von US-Präsident Donald Trump, der Jerusalem am Mittwoch entgegen internationaler Gepflogenheiten als Hauptstadt Israels anerkannt hatte. Die Palästinenser wollen in dem von Israel annektierten Ost-Jerusalem die Hauptstadt eines künftigen Palästinenserstaates ausrufen.

 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Weltspiegel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less