Lade Inhalte...

Weltspiegel

Dutzende Tote bei Attacke auf Schulbus im Jemen

Von nachrichten.at/apa   09. August 2018 11:57 Uhr

Dutzende Tote bei Attacke auf Schulbus im Jemen
Kinder werden verarztet.

SANAA. Bei einem Luftangriff auf einen Schulbus im Jemen sind gestern Dutzende Menschen ums Leben gekommen.

Anwohner sagten, der Bus habe Kinder in eine Sommerschule fahren sollen.

Dem Gesundheitsministerium der Houthi-Rebellen zufolge wurden mindestens 47 Menschen getötet. Viele der Toten und der 77 Verletzten seien Kinder, sagte Sprecher Jussef al-Hadri. Jemenitische Stammesführer hingegen sprachen von 20 Toten und 35 Verletzten. Das Ministerium machte ein saudi-arabisch geführtes Militärbündnis verantwortlich, das im Jemen die Lufthoheit hat. Die Militärkoalition hat den Luftangriff gestern auch zugegeben.

Das Gebiet wird von den Houthi-Rebellen kontrolliert. Seit der Eskalation des Konfliktes vor mehr als drei Jahren bombardiert ein von den Saudis angeführtes Bündnis die Stellungen der Houthi-Rebellen im Bürgerkriegsland.

Mehr als 10.000 Menschen wurden seither getötet, darunter viele Zivilisten. Die Bombardements trafen unter anderem Hochzeiten, Trauerfeiern und belebte Märkte in dem Gebiet.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Weltspiegel

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less